Tipps und Trends

Das hilft gegen trockene Haut im Winter

Minuten Lesezeit
28. Dezember 2021
/assets/nkm-naturkosmetik-nina-weber-1080x1080.jpg
Nina Weber
Redaktionsleitung
/assets/nkm-tipps-trends-trockene-haut-winter.jpeg

Trockene Haut im Winter entsteht, da sich die Temperatur um uns herum verändert. Zwischen der kalten Luft draußen und der warmen Heizungsluft in den Innenräumen herrschen große Temperaturunterschiede. Dadurch kann sich die Haut etwas trockener und sensibler anfühlen als sonst. Auch Spannungsgefühle, Irritationen und Juckreiz können Reaktionen des Umschwungs sein.

Besonders die Heizungsluft fördert die Austrocknung der Haut und führt so zur Abnahme der Schutzfunktion. Wirkst du dem nicht mit einer reichhaltigen Pflege entgegen, kann die Haut sogar rissig werden. (Du möchtest noch mehr über die Ursachen zu trockener Haut im Winter lesen? Hier klicken.)

Pflegetipps fĂĽr trockene Haut im Winter

Um SpannungsgefĂĽhlen oder Trockenheit entgegenzuwirken, kannst du einige Punkte beachten:

6 Tipps gegen trockene Haut im Winter

  1. Stärke deine Hautbarriere, damit sich die Haut besser vor Umwelteinflüssen schützen kann. Wichtig: Sonnenschutz auch im Winter nicht vergessen!

  2. Achte darauf, dass deine Hautpflege im Winter hautregenerierende Wirkstoffe enthalten, zum Beispiel Ceramide oder Panthenol.

  3. Schütze deine Haut vor dem Austrocknen durch zusätzliche oder reichhaltigere Pflege. Gesichtsöle oder Körperbutter können hierbei unterstützen.

  4. Versorge die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit. Masken können zum Beispiel helfen, die Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen. Trage sie in den Wintermonaten daher häufiger auf als im Sommer.

  5. Auch deine Hände benötigen einen zusätzlichen Schutz im Winter. Bei besonders trockener Haut an den Händen, trage eine reichhaltige Creme großzügig auf deine Hände auf und lasse sie wie eine Maske einwirken.

  6. Lippen nicht vergessen! Denn sie werden durch die kalte Winterluft und intensive Heizungsluft schneller spröde und rissig.

Worauf du bei deiner Hautpflege im Winter achten kannst

Die richtigen Inhaltsstoffe in deiner Pflege können dir bei deiner trockenen Haut im Winter helfen. Achte beim Kauf von neuen Produkten auf folgende Wirkstoffe auf den Produktetiketten.

Hautbarriere stärkende Wirkstoffe:

  • Wirkstoffe: Ceramide, Panthenol, probiotisches Milchsäureferment, Squalan und Aminosäuren

  • Produkte, deren Wirkstoffe die Hautbarriere stärken:

Regenerierende Wirkstoffe:

  • Wirkstoffe: Ceramide, Beinwellwurzel-Extrakt, Mandelöl, Heilmoor, Pflaumenkernbutter, Panthenol

  • Produkte mit regenerierenden Wirkstoffen:

Wirkstoffe, die vor dem Austrocknen schĂĽtzen:

  • Wirkstoffe: Pflaumenkernbutter, pflanzliche Wachse (z.B. Rosenwachs und Sonnenblumenwachs) sowie pflanzliche Ă–le

  • Produkte, die die Haut vor der Austrocknung schĂĽtzen:

Wirkstoffe, die Feuchtigkeit hinzufĂĽgen und / oder binden:

  • Wirkstoffe: Hyaluronsäure, Glycerin, Panthenol, Pentylene Glycol, Sodium PCA und PCA

  • Produkte, die die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen:

Hautberuhigende und entzĂĽndungshemmende Wirkstoffe:

  • Wirkstoffe: Cannabidiol, Panthenol, Birkenwasser, Hanföl, Bisabolol, RosenblĂĽten-Hydrolat, Kornblumen-Hydrolat, Kamillen-Hydrolat, KamillenblĂĽtenöl, RĂĽgener Heilkreide und Zink PCA

  • Produkte, die hautberuhigende und / oder entzĂĽndungshemmende Wirkstoffe enthalten:

Something went wrong, please contact us!

Warenkorb