Mischhaut

Wie erkenne ich Mischhaut?

Minuten Lesezeit
27. Juni 2022
/assets/nkm-autorin-nina-weber.jpg
Nina Weber
Redaktionsleitung
/assets/nkm-naturkosmetik-hautzustand-mischhaut-erkennen-01.jpg

Was ist Mischhaut?

Bei sogenannter Mischhaut ist in erster Linie die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) betroffen. Mischhaut ist eigentlich kein gesonderter Hauttyp, sondern beschreibt einen Zustand mit einer überschüssigen Talgproduktion in der T-Zone und meist trockenen Wangen. Das kann dazu führen, dass die Haut in der T-Zone ölig aussieht und zu Unreinheiten neigt. Die Ursache für die trockenen Wangen könnten dagegen die weniger aktiven Talgdrüsen sein.

/assets/nkm-naturkosmetik-hautzustand-mischhaut-erkennen-02.png

Was sind die Merkmale von Mischhaut?

Die T-Zone ist gekennzeichnet durch fettige und ölige Hautpartien, während die restlichen Hautbereiche im Gesicht überwiegend normal oder trocken sein können.

Du möchtest mehr über Mischhaut erfahren?

In unserem nkm-Podcast erläutert dir Mareike ausführlich, wie es zu Mischhaut kommt, wie du sie am besten pflegst und was es sonst noch zu beachten gibt. Jetzt reinhören!

Something went wrong, please contact us!

Warenkorb