Was ist gerade bei uns los Path 6
Liebes NKM Dorf, durch die aktuelle MwSt. Senkung haben wir uns entschieden die Differenz für gute Zwecke zu spenden, wer das nicht möchte erhält mit dem Code KEINESPENDE 3% auf die Bestellung. Mehr erfahrt ihr auf Instagram 🌱
(x) Schließen

Begonnen hat alles im Kundensupport, inzwischen ist sie NKM Redakteurin: sie sammelt wichtige Fragen, spricht mit Experten und bereitet spannende Themen rund um NKM für euch auf.

Anne
NKM Redakteurin

Hyaluron-Serum, Creme und Co

„Erfrischender Reiniger, Algen-Hyaluronserum und erneuernde Feuchtigkeitscreme. Voller Stolz haben wir unser neues Trio vorgestellt. Unter anderem ist der Star der neuen Linie ein neuer Rohstoff bei NKM: die Hyaluronsäure.“

Was ist eigentlich Hyaluron?

Der körpereigene Stoff ist als Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Bindegewebes ein wichtiger Baustein für die Haut. Hyaluron ist ein natürlicher Mehrfachzucker (Polysaccharid), ein sogenanntes Glycosaminoglycan. Glykosaminoglycane werden überall im Körper benötigt, sie bilden die Grundsubstanz für unser Bindegewebe. Vorstellen kann man sich die Hyaluronsäure dabei als kleinen Magneten, welcher das 6000-fache seines Eigengewichts in Form von Wasser an sich binden kann und so für Elastizität sorgt.

Diese Wasserbindungskapazität reduziert sich jedoch mit dem Alter rasch und sorgt damit für eine schlechtere Elastizität und Stabilität und Straffheit der Haut, aber auch der Gelenke, Knorpel, Sehnen und Bänder. Daher wird die Hyaluronsäure auch als medizinischer Wirkstoff gern verwendet.

Wie wird die Hyaluronsäure hergestellt?

Es gibt zwei unterschiedliche Arten Hyaluronsäure zu gewinnen, die moderne biotechnologische Herstellung und die eher veraltete Gewinnung aus tierischem Ausgangsmaterial. Heutzutage wird fast ausschließlich das sogenannte „fermentierte Hyaluron“ verwendet. Die Methode biotechnologisch Hyaluron zu gewinnen wurde Ende der 90er Jahre entwickelt und funktioniert durch Fermentation spezieller Hefeproteine. Die anschließend mehrmals gefilterte Hyaluronsäure ist um ein Vielfaches reiner als die tierisch gewonnene und hat somit kaum Allergenpotenzial. Die tierisch gewonnene Hyaluronsäure (meist aus Hahnenkämmen) ist um einiges günstiger, doch birgt neben der moralischen Problematik auch ein recht hohes Allergenpotenzial.

In unseren NKM Produkten verwenden wir natürlich nur hochwertiges, biotechnologisch hergestelltes und veganes Hyaluron.

Wie wirkt Hyaluron-Gesichtspflege auf meiner Haut?

Die Fähigkeit die Hautfeuchtigkeit zu erhöhen macht den Wirkstoff also so besonders. Die Feuchtigkeitsdepots in der Haut helfen dabei die Straffheit der Haut zu verbessern und so die Faltentiefe zu mindern und Falten bereits vor der Entstehung zu vermeiden.

Schon ca. ab dem 25. Lebensjahr nimmt die körpereigene Hyaluronproduktion ab. Doch die hauteigenen Feuchtigkeitsspeicher bringen weitere Vorteile als wirkungsvolles Anti-Aging mit sich. Sie fungieren als Schutzschild der Haut indem sie Umwelteinflüsse und freie Radikale fernhalten und den Nährstofftransport zwischen den Zellen verbessern.

Die Hyaluronsäure unterstützt also die ordnungsgemäße Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und den Abtransport von Abfallstoffen. Somit werden die hauteigenen, entzündungshemmenden Abwehrkräfte unterstützt, was sich bei allen Hauttypen positiv auf das Hautbild auswirken kann. Auch in der Narbenpflege wird dieser Effekt gerne genutzt, um Rötungen zu vermeiden und die Heilung zu verbessern.

Was unterscheidet hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure?

Bei der Hyaluron wird hauptsächlich zwischen zwei verschiedenen Molekülgrößen unterschieden. Die langkettige Hyaluronsäure, die sogenannte hochmolekulare Hyaluronsäure und die kurzkettige Hyaluronsäure (niedermolekulare Hyaluronsäure). Hochmolekulare Hyaluronsäure hat in etwa eine Molekülmasse von 1500 kD (KiloDalton), während die die niedermolekulare eine deutlich niedrigere Molekülmasse von ca. 50 kD aufweist. Die Größe der Moleküle gibt also an, wie tief der Wirkstoff in die Haut eindringen kann. Doch was bedeutet das jetzt genau für uns und unsere Hautpflege?

Hochmolekulare Hyaluronsäure

  • arbeitet auf der obere Hautschicht (Epidermis)
  • bildet glättenden Schutzfilm, schützt so vor Feuchtigkeitsverlust und Umwelteinflüssen
  • wirkt beruhigend und entzündungshemmend
  • Soforteffekt, kein Langzeiteffekt

Niedermolekulare Hyaluronsäure

  • kann in tiefere Hautschichten (Dermis) eindringen
  • sorgt für Feuchtigkeitsspeicherung im Bindegewebe
  • Regeneration der Haut von Innen, Fältchen können ausgeglichenen werden
  • Langzeiteffekt, kein Soforteffekt

Merke: Für eine vollumfassende Pflege ist es also wichtig, beiden Hyaluronsäure-Größen gleichermaßen Aufmerksamkeit zu schenken.

Tipps & Tricks für Hyaluronpflege bei verschiedenen Hauttypen:

  • Unrein, aber trocken?

Das Trio bestehend aus mildem Reiniger, antimikrobieller Toner und Intensivöl wird zum Quattro! Einfach das Algen-Hyaluronserum als Feuchtigkeitsbasis für das Intensivöl verwenden.

 

  • Trocken und reif?

Das neue Trio bestehend aus erfrischendem Reiniger, Algen-Hyaluronserum und erneuernder Feuchtigkeitscreme ist perfekt für dich. Für besonders tolle Pflege: abends nach dem Serum das Lavendel-Intensivöl in die Haut einmassieren.

 

  • Normale Haut?

Es ist nie zu früh gegen vorzeitige Hautalterung vorzugehen! Teste doch mal das neue Trio bestehend aus erfrischendem Reiniger, Algen-Hyaluronserum und erneuernder Feuchtigkeitscreme.

 

  • Super sensible/dehydrierte Haut?

Verwende das Algen-Hyaluronserum vor der reparierenden Feuchtigkeitscreme oder der Rosen-Mandel-Creme in Kombination mit dem erfrischenden Reiniger.

 

Hyaluron in der NKM-Gesichtspflege

Algen-Hyaluronserum:

Ganz getreu nach dem NKM Motto „Jeder Inhaltsstoff wird zum Wirkstoff“. Ein Schluck Wasser voller Detox für die Haut also!

Hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure sorgt für vollumfassende Pflege, Rosenhydrolat und Stiefmütterchen-Planzenextrakt wirken entzündungshemmend und der Blasentang aus der Nordsee lindert die Rötungen und bindet Toxine auf der Haut.

Für mehr spannende Infos zu den weiteren Inhaltsstoffen, klicke hier.

Erneuernde Feuchtigkeitscreme:

Die neue Feuchtigkeitscreme punktet nicht nur mit hochmolekularem Hyaluron, sondern auch mit derselben Menge an Vitamin C wie ein vergleichbares Serum, gepaart mit fünf weiteren Vitaminen für den Erneuerungsprozess der Haut.

Birkensaft und Johannisbeersamenöl wirken beruhigend und entzündungshemmend. Vitamin C gleicht dunkle Stellen durch Pickelmale oder Sonnenschäden wieder aus Niacinamide sorgt für einen glatten und ebenmäßigen Teint.

Für mehr spannende Infos zu den weiteren Inhaltsstoffen, klicke hier.

Ein kurzer Ausblick auf die Zukunft – Bald kommt das Probiotische Konzentrat:

  • mit Probiotika (Biotylis)
  • mit nieder- und hochmolekularer Hyaluronsäure

Für Haut, die zu Trockenheit, Rötungen sowie Spannungsgefühlen neigt und sensibel auf äußere Einflüsse reagiert. Bringt deine Haut zurück in ihr natürliches Gleichgewicht.